فن التلاعب بأموال الشعب العمومية من خلال سندات الطلب الدسمة...شركات بنسي نموذجا ج-3       بان كيمون يزور بئر لحلو الخاضعة لسيادة البوليساريو       منظمة العفو الدولية ترسم صورة سوداء عن واقع حقوق الإنسان و الحريات بالمغرب و الصحراء      عاجل..بتعليمات ملكية المغرب يقطع قنوات اتصاله مع الاتحاد الأوربي بسبب قضية الصحراء      النتائج الأولية للإضراب العام بجهة الداخلة وادي الذهب       السنتيسي يؤكد : المغرب في وضع مريح و هاهي بدائلنا عن السوق الأوروبية      لوبيات الصيد الساحلي.. مدمرات بحار الداخلة و ثروات الصحراويين       مهنيو قطاع الصيد الساحلي بالداخلة يعلنون التمرد على لائحة الوزارة للتناوب على مصايد الجنوب      علف الميزانية للتسمين السريع...مجموعة بنسي تحت المجهر ج-2      تحقيق‖ سفن التبريد بماء البحر..مدمرات ثروات الداخلة السمكية      علف الميزانية للتسمين السريع...مجموعة بنسي تحت المجهر ج-2        Voeux fete trone 2017

Algerien fordert "Macaron" auf, sich für die Verbrechen der französischen Kolonialmacht zu entschuldigen und zu entschädigen

France algerie

Dakhla Post
Der algerische Verteidigungsminister Tayeb Zeitouni sagte am Montag, sein Land sei der Forderung nach "offizieller Anerkennung Frankreichs für koloniale Verbrechen" zwei Tage vor dem Besuch von Präsident Emmanuel Macaron im Land verpflichtet.
Dies war die Antwort auf eine Frage während eines Interviews mit dem Staatsradio über das, was sein Land vom französischen Präsidenten bei seinem Besuch am Mittwoch erwartet.
Am Mittwoch wird Macaron bei seinem ersten Besuch als Präsident stundenlang in Algerien eintreffen, um bilaterale Zusammenarbeit, historische Akten sowie regionale und internationale Fragen zu erörtern.
Im vergangenen Februar besuchte er ausweichend, Algerien, im Rahmen seiner Kampagne und sagte, dass in Algerien „die Französisch Kolonisierung Algeriens Verbrechen gegen die Menschlichkeit erlebt“, eine warme und eine Welle der Verurteilung in Frankreich, vor allem von der rechten und der extremen Rechten zu verlassen.
Laut dem algerischen Minister: "Wir haben die Nase voll von Erklärungen und Politik, wir wollen konkrete Dinge."
Er fuhr fort: "Es gibt Verbrechen, die der französische Kolonialismus in Algerien seit 132 Jahren (1830/1962) begangen hat und die von der französischen Seite anerkannt, entschädigt und entschuldigt werden müssen, das sind legitime Forderungen."
Er betonte Zitouni, dass „als frühere algerische Präsident Houari Boumediene sagte (1965/1978) zwischen uns und Frankreich, die Berge von Schädel und Täler von Blut nicht algerischen Generation sein kann, die Seite zu drehen, weil die Falte auf einem soliden Fundament sein müssen und Opfer ihr Recht zu geben.“
Die algerischen Minister Kommentare in Reaktion auf eine neue Erklärung an den Präsident des unsteten Sendung Fernsehinterviews kamen gestern mit einem ghanaischen Fernsehsender, betonte er, dass seine Haltung zu den Verbrechen des Kolonialismus „keine Verweigerung noch eine Entschuldigung“, und dass es muss die Seite drehen und in Richtung Zukunft bewegen.
Zitouni sagte: "Was in den algerisch-französischen Beziehungen fehlt, ist Vertrauen und wird nur auf dem Studium der gemeinsamen Vergangenheit beruhen."
Er betonte, dass es vier noch offene Fragen zwischen den beiden Ländern sind „während des Kolonial Häftlings in Frankreich Bühne und die Ausgabe von Personen während der gleichen Phase des algerischen Archivs, die Französisch Atomexplosionen im Süden Algerien und Entschädigung, und der Schädel des algerischen Widerstandskämpfers fehlt gehalten in Paris, die Dateien nicht Schnäppchen oder Zusammenbruch akzeptieren.“
"Wir haben begonnen, an diesen Akten zu arbeiten, aber die Verhandlungen wurden wegen der Wahlen in Frankreich in diesem Jahr ausgesetzt, und wir arbeiten gerade daran, sie zu reaktivieren", sagte Zeitouni, ohne näher zu erläutern, ob sie auf Macrons Tagesordnung standen.
Quelle: Agenturen